Kategorie: Bitcoin

Bitcoin coquetea con 11.500 dólares después de que el Nasdaq alcance un nuevo récord histórico

Según los datos de CryptoCompare, alrededor de las 16:15 UTC (es decir, 12:15 hora del este) del lunes 3 de agosto

Bitcoin cotizó con 11.500 dólares, alcanzando un máximo intradía de 11.476 dólares, que era un 4,85% más alto que el precio que tenía al principio del día.

Debido a la correlación positiva entre Crypto Trader y las acciones de EE.UU. que hemos presenciado episódicamente a lo largo de la actual pandemia de COVID-19, vale la pena señalar que Bitcoin consiguió alcanzar este nivel de precios más o menos al mismo tiempo que el Nasdaq Composite, que actualmente (a partir de las 17:51 UTC) ha subido un 1,42%, marcaba un nuevo máximo histórico.

Según un informe de la CNBC, las ganancias de hoy en el mercado de valores de EE.UU. se deben a los siguientes vientos de cola:

Los inversionistas continúan lanzando dinero a las acciones de tecnología ya que los gigantes de la tecnología como Apple, Microsoft, Amazon, Google y Facebook parecen lo más cercano a una cosa segura en estos tiempos difíciles.
La aprobación del gobierno de los Estados Unidos (en principio) de una potencial toma de control de las operaciones de TikTok por parte de Microsoft Corp. ha ayudado a que las acciones de Microsoft suban casi un 5% hoy.
Los inversores están encantados con „una temporada de ganancias en la que las compañías están batiendo las estimaciones a un ritmo récord“ (FactSet dice que hasta el viernes pasado, el 84% de las compañías del S&P 500 habían superado las estimaciones de ganancias de los analistas).

En cuanto a a dónde va Bitcoin a partir de aquí, es imposible saber la respuesta a corto plazo. Sin embargo, muchos HODLers de Bitcoin siguen siendo muy optimistas a medio y largo plazo.

Una de esas personas es Rafael Schultze-Kraft, que es Co-Fundador, Científico de Datos, y Director de Tecnología en la cadena de inteligencia de mercado Glassnode, y en el siguiente tweet explica una razón para sentirse „extremadamente alcista“:

Une nouvelle estimation suggère que Nakamoto a extrait du Bitcoin d’une valeur de 10,5 milliards de dollars

Les trackers blockchain et les chercheurs de Whale Alert ont publié lundi de nouvelles recherches affirmant que le créateur de Crypto Cash, Satoshi Nakamoto, avait extrait environ 1125150 Bitcoins.

Une énorme pile

Les chercheurs suggèrent que Satoshi Nakamoto a extrait des Bitcoins jusqu’au bloc 54316, ce qui signifie qu’il a une pile d’environ 1125150 BTC. Cette pile pourrait valoir 10,5 milliards de dollars selon les derniers taux de change au comptant. Plusieurs chercheurs ont tenté de comprendre comment Nakamoto exploitait initialement les Bitcoins.

Une nouvelle estimation suggère que Nakamoto a extrait du Bitcoin d’une valeur de 10,5 milliards de dollars

Une théorie populaire vient de Sergio Demian Lerner, le scientifique en chef de RSK Labs. Il gère un site Web appelé Satoshi Blocks et a également réalisé une célèbre étude des modèles Patoshi. Les données de Lerner avaient fait croire aux gens que l’auteur de la pièce possédait près d’un million de Bitcoins. Son étude comprenait des ensembles de données provenant de l’analyse de la blockchain basée sur les champs extranonce qui contenaient des champs coinbase résultant directement des transactions coinbase. Les données de Lerner ont été publiées en 2016.

De nouvelles études donnent des estimations différentes

Une nouvelle étude de Bitmex Research en 2018 suggère que la réserve de Bitcoin de Nakamoto n’était pas aussi grande que prévu. Il a suggéré que le créateur n’avait peut-être exploité que 600 000 à 700 000 BTC. Cela pourrait signifier que sa réserve ne vaut qu’environ 6,5 milliards de dollars.

Cependant, Whale Alert suggère maintenant que sa propre étude est plus précise, ce qui fait que la réserve vaut environ 10,5 milliards de dollars. Le 20 juillet, le chercheur note,

«Nous avons été en mesure de faire l’estimation la plus précise du nombre de blocs extraits et de bitcoins appartenant à Satoshi: 1 125 150 bitcoins extraits jusqu’au bloc 54 316 avec une valeur totale estimée du bitcoin non dépensé d’au moins 10,9 milliards de dollars sur le marché actuel.»

Il a également déclaré que son étude estimait non seulement la taille correcte de la réserve de Satoshi, mais avait également découvert le bon objectif du mineur de Patoshi. Il a été conçu pour défendre le réseau contre les attaques. Il a écrit que la plage de 0 à 9 était utilisée entre les blocs 21 467 et 25 777 qui ont été utilisés au début de la chaîne Patoshi. Le nombre 39 était moins utilisé. Entre 25 811 et 54 316, le nombre 29 n’est pas disponible dans certaines chaînes.

La Borsa contro Bitcoin e Ethereum, chi vincerà?

Goldman Sachs, responsabile di gran parte dell’economia americana e globale, vale appena 67 miliardi di dollari di capitale di mercato.

Snapchat, responsabile della perdita di tempo di adolescenti senza un soldo, vale 33 miliardi di dollari in termini di market cap.

Ethereum, responsabile di dare letteralmente soldi gratis in flashloan se si sa come si fa a Solidity, vale 25 miliardi di dollari

E Bitcoin Trader, il primo denaro libero da debiti dai verdoni di Abraham Lincoln, vale circa un decimo di Google, l’azienda pubblicitaria.

Forse siamo un po‘ di parte, ma c’è qualcosa di molto sbagliato in una società che fa 8,5 miliardi di dollari di profitti ogni anno, la Goldman Sachs, che vale solo il doppio di una società che perde un quarto di miliardo ogni trimestre, la Snapchat.

Google realizza un bel po‘ di profitti, circa 10 miliardi di dollari a trimestre, ma vale molto di più dell’intero sistema bancario americano messo insieme, nonostante solo quattro banche realizzino 100 miliardi di dollari di profitti all’anno.

Mentre Google et al. è la homepage di tutti, le stesse quattro banche controllano 200 trilioni di dollari in derivati.

Eppure valgono molto meno. JP Morgan, ad esempio, che l’anno scorso ha battuto il record di profitti per 40 miliardi di dollari, ha un limite di mercato di meno di 300 miliardi di dollari rispetto ai 1.600 miliardi di dollari di Google.

Allora, cosa sta succedendo nel vecchio mercato azionario soffocante? Cos’è tutta questa distorsione ora sufficientemente evidente per tutti?

False azioni?

Il completo distacco tra il mercato azionario e l’economia è diventato un meme di recente, dato che le azioni stanno raggiungendo un nuovo massimo storico, mentre l’economia dovrebbe contrarsi tra il 10% e il 20%.

Ci è stato detto che le azioni fanno parte dell’economia reale, che sono valutate su misure reali come i profitti, mentre l’etereo è un asset ’speculativo‘ basato sul ‚thin air‘.

Questa menzogna è ora a disposizione di tutti, ma ciò che è molto più difficile da vedere è la facilitazione delle menzogne e delle frodi insite nel sistema.

Non a causa di qualche schema o trama sistemica, ma a causa dei limiti del vecchio sistema, del sistema cartaceo e del suo equivalente digitale di database facilmente modificabili.

Cosa impedisce, per esempio, alla Goldman Sachs di dire che ci sono un milione di azioni in circolazione quando in realtà sono 10 milioni, o viceversa?

Ci sono stanze di compensazione, verifiche, e ci sono Enron, Wirecard. Firme false, un ragazzo carismatico, una bella cena abbagliante e imponente con, diciamo, il presidente della SEC o chiunque sia incaricato di supervisionare qualsiasi cosa, e abbiamo una finzione.

Che questo avvenga non si può negare. Giustamente, naturalmente, possono negare che ci sia una certa orchestrazione, ma non possono negare che ci siano difetti e debolezze nel sistema, e che tali difetti siano stati sfruttati, e che non c’è modo di impedirli, perché gli audit e simili possono essere ingannati o aggirati.

Manipolazione, grida quel guardiano del vecchio sistema, Bloomberg, ogni volta che menziona il bitcoin o l’etereo. Mentre il suo cugino più giovane, il Motley Fool, dice con allegria oggi e come in un coro di dimenticare il bitcoin e andare azioni.

Ma si può realisticamente negare che il mercato azionario sia il mercato più manipolato del mondo, e non solo per quanto riguarda la fissazione dei prezzi, ma anche per quanto riguarda le questioni fondamentali di quanti titoli ci sono in circolazione.

La vendita allo scoperto, il flagello di Elon Musk, è letteralmente la „vendita“ di azioni che non esistono nemmeno.

Questa è la superficie. Praticamente nessuno ha le azioni vere e proprie, tranne i broker che di solito sono banche, come Goldman Sachs.

Chi può dire quante di queste azioni Sachs sta vendendo il doppio, il triplo o anche vendendo a 10 persone la stessa unità di stock?

I revisori dei conti, naturalmente, come le agenzie Triple A. O il presidente della SEC, che è praticamente impiegato da loro. I membri del Congresso del XVIII secolo, forse, che probabilmente sono abbastanza vecchi da non ricordarsi cosa hanno mangiato a cena, mentre i più giovani sono impegnati a preoccuparsi del colore che si indossa. E, anche se fossero tutti angeli, ci può essere comunque un diavolo affascinante a ingannarli tutti.

Ekonom: Kryptos korrelation till aktier kan stimulera en enorm nedgång i BTC

Bitcoin och kryptomarknaden verkar ha bildat en nära korrelation till aktiemarknaden under de senaste månaderna.

Denna korrelation har växt otroligt stark under de senaste veckorna, och det verkar som om kryptoinvesterare tar sina ledtrådar från de traditionella marknaderna – troligen med antagandet att BTC kommer att spåra aktiemarknadens rörelser.

Data stöder denna uppfattning, eftersom det realiserade sambandet mellan Bitcoin och S&P 500 steg sedan mitten av maj och fortsatte att klättra i juni

En ekonom tror att denna korrelation gör nackdelen mer gynnsam för kryptomarknaden, med BTC som potentiellt kommer att tvingas se en nedgång på mellan $ 500 och $ 1000 under de kommande veckorna.

Kryptomarknaden bildar ökad korrelation med amerikanska aktier

Bitcoin Era prisåtgärder under de senaste månaderna har varit obekväma.

Det har fångats inom ett snävt handelsintervall mellan $ 9.000 och $ 10.000, med både sina köpare och säljare som inte kan klara någon av dessa nivåer.

Denna sidohandel har förvirrat den klarhet som många analytiker tidigare haft när det gäller styrkan i sin trend. Det har också fått kryptos handelsvolym att glida när många aktiva investerare flyttar sig till sidlinjen.

Det verkar som om denna prisåtgärd pågår som ett resultat av den som ses på de traditionella marknaderna

Aktier har på liknande sätt haft en viss intervallbunden handel på grund av att investerare är osäkra på hur lång tid det kommer att ta för ekonomin att nå sitt pre-pandemiska tillstånd.

Enligt data från analysplattformen Skew har jämförelsekryptot och S&P 500 sett en ökad korrelation under senare tid.

Som framgår av diagrammet ovan ökade denna korrelation i mitten av maj och har sedan dess ökat.

Ekonom: BTC kunde snart se en kraftig nedgång på grund av korrelationen på aktiemarknaden
Alex Krüger – en respekterad kryptofokuserad ekonom – förklarade i en nyligen tweet att han tror att sambandet mellan kryptomarknaden och den traditionella marknaden kan utsätta Bitcoin för några stora förluster på kort sikt.

Han hävdar att den slående korrelation gör det mer troligt att BTC: s nästa 1 000 $ -rörelse kommer att vara på nackdelen.

”Crypto har följt lager igen de senaste veckorna. Diagram för stora mössor ser ganska dyster ut. Jag lägger högre odds på en BTC 500-1000 downmove än på en 500-1000 upmove. Minskad lång exponering i enlighet därmed. Jag skulle bli förvånad om 9K inte kommer att köra över de följande dagarna. „

Det är dock fortfarande en möjlighet att nya vågor av ekonomisk stimulans från regeringen hjälper till att upprätthålla den marknadens återhämtning och därmed skapa en motvind som också lyfter Bitcoin högre.

Bitcoin , som för närvarande är rankat som nummer 1 efter marknadspris, har minskat med 1,61% under det senaste dygnet. BTC har ett marknadsvärde på $ 166,3B med en 24 timmars volym på $ 16,79B.

Der Gründer von Morgan Creek schlägt vor, dass Bitcoin 6.800 USD erreichen wird, aber er wird weiterhin investieren

Der plötzliche Preisverfall bei Bitcoin, der gestern zu verzeichnen war, überraschte viele, insbesondere diejenigen, die neu im Kryptoraum sind. Die Erwartungen von Newbie an Bitcoin sind aufgrund der bemerkenswerten Halbierung weit verbreitet, aber so oder so geht das Bitcoin-Fraktal, Oldies bleiben optimistisch hinsichtlich des zukünftigen Wachstums des führenden digitalen Assets.

Der Mitbegründer und Partner von Morgan Creek Digital, Jason Williams, hat gerade seine Erfahrung und Langlebigkeit auf dem Markt als Händler und Investoren unter Beweis gestellt

Der Mitbegründer der Wertpapierfirma scheint von dem jüngsten Rückzug, der beobachtet wurde, nachdem Bitcoin Profit am 9. Mai 2020 10.000 USD erreicht hatte, nicht betroffen zu sein.

Während der 15% ige Absturz in etwa 7 Minuten Kritikern die Möglichkeit gab, Bitcoin und seine Anhänger zu schlagen, gab Williams zuversichtlich an, dass er immer noch Bitcoin kauft, und bezeichnete den gegenwärtigen Zustand der Kryptowährung als Dip.

Williams sagte, „dieser Dip“ gekauft zu werden.

Williams, ein Angel-Investor bei RTP Capital Associate, zeigte den BTC, den er gerade gekauft hatte. Wie dargestellt, kaufte Williams heute, am 10. Mai, um 00:40 UTC 10 BTC für etwa 82.229 USD.

Die Transaktion wurde zum Zeitpunkt des Bitcoin-Werts von rund 8.700 USD ausgeführt.

digitale Wirtschaft bei Bitcoin Era zu integrieren

Bitcoin kann 6.800 USD erreichen

Williams zeigte weiter, dass er nicht überrascht sein würde, wenn die Kryptowährung weiter sinkt, und dies wird ihn nicht davon abhalten, mehr in die digitale Währung zu investieren.

Während er vorschlug, dass Bitcoin trotz des sich halbierenden Ereignisses so niedrig wie 6.800 USD sein könnte, sagte er, er würde weiterhin in die Kryptowährung investieren, wenn sie dieses Tief erreicht.

Der Morgan Creek-Partner hatte mehrfach erklärt, dass er weiterhin Hodl Bitcoin anbieten wird, was die Wahrnehmung signalisiert, dass Bitcoin früher oder später ansteigen wird.

Der Bitcoin-Preis stabilisiert sich trotz Liquidation von 1,22 Milliarden US-Dollar
Nicht weniger als 1,22 Milliarden US-Dollar Bitcoin wurden gestern von einer Börse liquidiert, verrät CryptoDiffer.

Nach dem schockierenden Rückgang des Bitcoin-Preises wurde eine Summe von 1,22 Mrd. USD BTC von Börsen wie Houbi, BitMEX, OKEX, Binance und FTX liquidiert.

Anzahl der Liquidationen in den letzten 24 Stunden durch Umtausch. Insgesamt wurden 1,22 Milliarden US-Dollar liquidiert! #BTC #Bitcoin ist auf 8.117 US-Dollar gefallen und handelt jetzt unter 8.700 US-Dollar. Wie wird sich die Halbierung, die in 2 Tagen erfolgen wird, auf den BTC-Preis auswirken?

Trotz dieser Maßnahme ist es dem Bitcoin-Preis gelungen, eine Stabilität von rund 8.500 USD aufrechtzuerhalten, um einen weiteren Rückgang zu verhindern.

Zum Zeitpunkt der Drucklegung kostet eine Bitcoin-Einheit laut CoinMarketCap 8.678 US-Dollar.

Mastercard gibt massive Zusage zur finanziellen Eingliederung

Mastercard gibt massive Zusage zur finanziellen Eingliederung

Mastercard hat sein weltweites Engagement für die finanzielle Eingliederung ausgeweitet, indem es sich verpflichtet hat, bis 2025 insgesamt 1 Milliarde Menschen und 50 Millionen Kleinst- und Kleinunternehmen in die digitale Wirtschaft bei Bitcoin Era zu integrieren.
Angetrieben durch die Covid-19-Krise wird sich die Strategie direkt darauf konzentrieren, 25 Millionen Unternehmerinnen mit Lösungen zu versorgen, die ihnen helfen können, ihr Unternehmen zu vergrößern.

 digitale Wirtschaft bei Bitcoin Era zu integrieren

„Wenn wir uns auf irgendeine Art langfristig und nachhaltig erholen wollen, müssen wir dafür sorgen, dass alle einbezogen werden. Den Menschen Zugang zur digitalen Wirtschaft zu verschaffen, ist ein entscheidender Teil davon“, sagt Ajay Banga, Chief Executive Officer bei Mastercard. „Dies ist eine Gelegenheit, gemeinsam mit Partnern aus dem Regierungs- und Privatsektor kommerziell nachhaltige und skalierbare soziale Auswirkungen zu entwickeln – und zwar so, dass die Gesellschaft insgesamt gedeihen kann.

Die neue Verpflichtung ist eine Erweiterung des Versprechens von Mastercard, im Jahr 2015 500 Millionen ausgegrenzte Menschen in das Finanzsystem zu integrieren.

Das Erreichen des Eine-Milliarde-Ziels erfordert einen breiten Vorstoß an verschiedenen Fronten, einschließlich der laufenden Arbeit an staatlichen Auszahlungen, der Digitalisierung der Löhne und Gehälter von Beschäftigten des privaten Sektors, Partnerschaften mit Mobilfunknetzbetreibern, Lösungen für Gigabeschäftigte, Skalierungsbemühungen mit Fintechs, digitalen Plattformen und digitalen Brieftaschen/Applikationen sowie einer Technologie, die den Bedürfnissen der finanziell Schwachen gerecht wird.

Klaus Schwab, Gründer und geschäftsführender Vorsitzender des Weltwirtschaftsforums, kommentiert: „Um eine stärkere finanzielle Einbeziehung von Einzelpersonen und kleinen Unternehmen in die digitale Wirtschaft zu erreichen, sind Zusammenarbeit und einzigartige Partnerschaften über Sektoren und Regionen hinweg erforderlich. In dem Maße, wie Unternehmen wie Mastercard ihr Engagement für die finanzielle Eingliederung ausweiten, muss sich die Gesellschaft anpassen, um den sich entwickelnden Bedürfnissen aller Menschen auf dem globalen Markt gerecht zu werden“.

Afrikanische Entwicklungsbank schafft Fintech-Fonds zur Förderung der finanziellen

Die Afrikanische Entwicklungsbank hat 100 Millionen Pfund an Betriebskapital und 300 Millionen Pfund an Fremdfinanzierung bereitgestellt, um Initiativen zur finanziellen Eingliederung auf dem ganzen Kontinent zu fördern.
Die Africa Digital Financial Inclusion Facility (ADFI), die die Ausweitung digitaler Finanztransaktionen in Afrika anregen soll, wird von der Bill & Melinda Gates Foundation, der Agence Française de Développement (AFD) und der luxemburgischen Regierung als erste Beitragszahler unterstützt.

Afrika verzeichnete in der ersten Hälfte dieses Jahrzehnts ein zweistelliges Wachstum des Mobiltelefonbesitzes, was einen Anstieg der innovativen digitalen Tools bei Bitcoin Era und Dienste auf dem ganzen Kontinent auslöste. Die Vorteile werden jedoch nicht gleichmäßig verteilt. Es wird geschätzt, dass nur 43% der Erwachsenen in Afrika ein Bankkonto besitzen.

Das Eröffnungsprojekt der ADFI, das als Pilotprojekt für die Einrichtung dient, ist ein Zuschuss von 11,3 Millionen Dollar von der Bill & Melinda Gates Foundation an die Bank und die Zentralbank der westafrikanischen Staaten. Der Zuschuss wurde gewährt, um die Schaffung eines interoperablen digitalen Zahlungssystems voranzutreiben, das es den Verbrauchern ermöglicht, Geld zwischen mobilen Brieftaschen und von diesen Brieftaschen auf andere digitale und Bankkonten zu senden und zu empfangen.

Laut Akinwunmi Adesina, dem Präsidenten der Afrikanischen Entwicklungsbank, besteht das Endziel darin, dafür zu sorgen, dass mindestens 320 Millionen weitere Afrikaner, darunter fast 60% Frauen, Zugang zu digitalen Finanzdienstleistungen erhalten.

„Wir glauben, dass mit den richtigen Investitionen in Innovation und intelligentes digitales Wachstum die Hindernisse auf dem Weg zu finanzieller Integration und größeren wirtschaftlichen Chancen für alle überwunden werden können“, sagt er.

Bitcoin ist nach wie vor rückläufig: Bitcoin-Analytiker

In den vergangenen Wochen war die führende Kryptowährung Bitcoin von einer hohen Volatilität geprägt. Seit dem Rückgang des Bitcoin-Preises auf unter 4.000 Dollar hat sie sich jedoch merklich erholt. Der Kryptoanalytiker, der erfolgreich den Tiefststand von Bitcoin von 3.000 $ im Jahr 2018 vorhergesagt hat, glaubt, dass es zu früh ist, einen Tiefststand zu nennen.

Seitdem Bitcoin im letzten Monat auf einen Tiefststand von 4.000 Dollar gefallen ist, hat sich die führende Krypto-Währung stark erholt, da sie sich in einem starken Aufwärtstrend gerade in dieser Woche um fast 10% von 6.600 auf 7.200 Dollar erholte, bevor sie wieder auf 6.700 Dollar zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels zurückging. Aber die führende Kryptowährung ist immer noch nicht außer Gefahr, da die kurzfristigen Vorhersagen immer noch bärisch sind.

„Es ist zu früh, um einen Tiefststand zu nennen.“

Die letzten Wochen waren zweifellos positiv für die führende Kryptowährung, was viele dazu veranlasst hat, zu glauben, dass eine Bodenbildung auf dem Markt für digitale Assets entscheidend ist, wenn man bedenkt, dass die Makrotrends weiterhin für Bitcoin Evolution sprechen.

BitcoinAber laut dem Kryptoanalytiker Smart Contractor erscheint das Bild, wenn wir das Diagramm von Bitcoin aus der Perspektive der Elliot-Wellenanalyse betrachten, immer noch recht bärisch. Der Analyst twitterte das Bild des Diagramms und sagte, dass es noch zu früh sei, um eine Bodenbildung zu fordern.

Der Crypto-Analyst sagte den Rückgang von Bitcoin im vergangenen Monat voraus.

Smart Contractor hat eine starke Erfolgsbilanz bei der erfolgreichen Analyse des Bitcoin-Preises und recht genaue Vorhersagen gemacht. Zuvor hatte der Kryptoanalytiker Mitte März vorausgesagt, dass Bitcoin bis zum Monatsende auf den Tiefststand von 3.200 Dollar im Jahr 2018 zurückfallen würde. Im Jahr 2018, als sich die Bitcoin inmitten einer Baisse befand, bemerkte Smart Contractor, dass er erwarte, dass die Krypto-Währung bei 3.200 Dollar einen ultimativen Tiefststand finden würde. Seine Vorhersage erfüllte sich, als Bitcoin Mitte 2018 von 6.000 Dollar auf einen Tiefststand von 3.150 Dollar fiel.

Es scheint, als sei Bitcoin derzeit noch an traditionelle Märkte gekoppelt, was sich für die führende Kryptowährung als fatal erweisen könnte. Die Finanzmärkte auf der ganzen Welt stehen aufgrund des Ausbruchs des Coronavirus vor einem Absturz. Die USA haben die höchste Zahl von Arbeitslosenfällen seit einem sehr langen Rückgang gemeldet, da die Unternehmen weiterhin unter der globalen Pandemie leiden.